Donnerstag , 13.12.2018

Frage

Antwort

Was ist bei Studienortwechsel "Wirtschaftsrecht"?

Von den Studiengängen Wirtschaftsrecht an Fachhochschulen werden bei einem Hochschulwechsel i.d.R. alle Leistungen anerkannt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte ausschließlich an die Büros der Studiengänge der Hochschulen.

nach oben

Ich habe vorher Jura studiert?

Ein endgültiges Nichtbestehen des ersten juristischen Staatsexamens hindert nicht an der Aufnahme eines Studiums Wirtschaftsrecht.

Bei Studierenden, die vorher Jura oder Betriebswirtschaftslehre studiert haben, können einigen Hochschulen einzelne Scheine anerkannt werden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte ausschließlich an die Büros der Studiengänge der Hochschulen.

nach oben

Was wird bei abgeschlossenem Universitätsstudium mit bestandenem 1. juristischen Staatsexamen anerkannt?

Die Anerkennung von Leistung - auch erste Staatsprüfung - liegt immer im Ermessen der einzelnen Hochschule.

Erkundigen Sie sich bei den einzelnen Fachhochschulen. Einige Fachhochschulen machen in Bezug auf die Anerkennung keine Unterscheidung zwischen bestandenem und nichtbestandenem ersten Staatsexamen.

nach oben

Wird bei der Aufnahme eines Jura-Studiums an der Uni der Studiengang anerkannt (als 1. Staatsexamen?)

Eine Anerkennung des Diploms als 1.Staatsprüfung ist selbstverständlich nicht möglich, unabhängig von allem anderen - also inhaltlich - handelt es sich dabei um eine Staatsprüfung und nicht um eine Hochschulprüfung. Die einzige Ausnahme bildeten übrigens die Diplom-Juristen aus der ehemaligen DDR (ist aber eine andere Sache).

Bei der Aufnahme eines Studiums der Rechtswissenschaften können (!) einzelne Prüfungsblöcke (z.B. WPR) anerkannt werden. Auch die Anerkennung eines Wahlfaches kann möglich sein. Hier kommt es auf die Hochschule und auf den Prüfungsausschuss an.

Grundsätzlich würde ich aber eher davon ausgehen, dass (so gut wie) nichts anerkannt wird und man daher bei Null anfangen muss.

nach oben

Kann man mit erfolgreichem Vordiplom WR und Fachhochschulreife an der Uni Rechtswissenschaften studieren?

Nach erfolgreichem Vordiplom im Studiengang Wirtschaftsrecht ist in vielen Bundesländern damit die fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung erworben worden.

Ein Studium der Rechtswissenschaften an einer Universität ist damit in vielen Bundesländern möglich.

WIR meinen dazu: da sollte man aber eher noch mal ein Jahr die Schulbank drücken und die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) machen, denn

  1. nimmt man damit niemendem einen Studienplatz im Wirtschaftsrecht weg,
  2. wenn Jura nicht gefällt, kann man immer noch Medizin oder Theologie studieren,
  3. ein Jahr Schule geht schneller als 4 Semester WR,
  4. wie das mit dem BA aussieht, kann man zur Zeit nicht vorhersagen
  5. ob das überall so möglich ist, sei dahin gestellt.

Der WJFH e.V. übernimmt keine Haftung.

nach oben

An den Universitäten in Augsburg und Erlangen kann der akademische Grad eines Diplom-Wirtschaftsjuristen erlangt werden. Wissen Sie zufällig, wieviele Semester bzw. welche Prüfungsleistungen einem Diplom-Wirtschaftsjuristen (FH) in einem wirtschaftsrechtlichen

Universitätsstudiengang angerechnet werden können?

Die Verhältnis zwischen FH und Uni ist zweifelsohne angespnnt, dies gilt insbesondere zwischen den FH und den Uni-Studiengängen Wirtschaftsrecht. Wir können diese Frage nicht beantworten, bitte wenden Sie sich an die Universitäten.

nach oben

Online-Antrag